Profilklasse Sport

Ziele:

  • soziales Miteinander stärken
  • höheres Selbstwertgefühl/ höhere Selbstständigkeit
  • bessere Leistungen auch in anderen Fächern
  • Talentsichtung – Talentförderung

Kennzeichen der Profilklasse

  • allg. breites Bewegungsangebot
  • Schulung koordinativer und konditioneller Fähigkeiten (Jg. 5/6)/ Fertigkeiten (ab Jg. 7)
  • Erstvermittlung Grundlagen (Jg. 5/6) – später Spezialisierung (ab Jg. 7)
  • Natursport z.B. Crosslaufen, Inliner fahren, Wandern
  • Wintersport z.B. Eislaufen, Skifahren
  • Erlebnissport z.B. Erlebnispädagogik, Klettern, Slackline, Parcour
  • Wandertage und Klassenfahrten mit sportlichem Schwerpunkt z.B. Beachvolleyballhalle, Besuch von
  • sportl. Veranstaltungen (Feuerwerk der Turnkunst), Tennis, Skifahren, Erlebnispäd. im Harz, Surfen,
  • Klettern
  • Sportprojekte z.B. Bewegte Schule
  • Gesundheitserziehung z.B Anatomie, Ernährung, Fitness, gegen Drogen
  • in höheren Klassen – Theorie zu den einzelnen Sportarten
  • sportliche Wege in die Berufsausbildung z.B Fitnesskaufmann etc./ freiwilliges soziales Jahr im
  • Sportverein – beim HSB/ Oberstufe – Studium

Grundsätze zur Profilklasse Sport

  • 5 Sportstunden in der Woche
  • Teilnahme an Wettkämpfen (vor allem außerschulisch)
  • Jugend trainiert für Olympia (Leichtathletik, Gerätturnen)
  • Turniere (Fußball z.B. Uwe-Seeler-Pokal, Basketball, Handball – später Volleyball)
  • Hamburger Meisterschaften/ ggf. Deutsche Meisterschaften
  • Tanzwettbewerbe
  • Bundesjugendspiele (an der eigenen Schule initiieren – Leichtathletik/ Gerätturnen)
  • Sponsorenläufe/ Wandseläufe
  • Marathon, Biathlon
  • Ausrichtung von Sportfesten und Turnieren
  • Klassen planen Sportfeste und Turniere und führen diese durch (Organisation)
  • Klassen übernehmen Schiedsrichter- und Wertungstätigkeiten
  • Klassen übernehmen Betreuung von Klassen anderer Schulen bei eigener Ausrichtung von Sportturnieren
  • Teilnahme an Sportprojekten z.B. vom LI
  • Bewegte Schule
  • Pausensport
  • Muuvit
  • Talentsichtung und Talentförderung
  • enge Kooperation mit ansässigen Vereinen (AMTV, RHTC,RSC) und dem HSB (DTB/ DFB/ DLB)
  • Elternarbeit/ Unterstützung der Eltern bei der sportlichen Förderung ihrer Kinder
  • Organisation/Durchführung von Talentsichtungen/Talentförderungen
  • Finanzierung von neuen Sportgeräten, Besuch von Veranstaltungen (Klassenkasse)
  • Essens- und Getränkeverkäufe bei Wettkämpfen
  • Enge Zusammenarbeit mit der Profilklasse Kultur
  • gemeinsame Erarbeitung eines Musicals (sportlich-ästhetischer Bereich)

Aufnahme in die Profilklasse Sport

  • sehr gute/ gute Sportnoten / breites Bewegungsrepertoire
  • ggf. Empfehlung der Grundschule
  • ggf. Mitgliedschaft im Verein
  • ggf. Urkunden von Sportwettkämpfen z.B. Bundesjugendspiele
  • Eignungstest (Testung der Grundfertigkeiten)