Betriebspraktikum

In Jahrgang 9 machen unsere Schüler bei ihren beiden Praktika erste wertvolle berufliche Erfahrungen.

Die Praktika werden bereits in Jg. 8 vorbereitet. Im Arbeit-und-Beruf-Unterricht und bei einer Potenzialanalyse mit einem externen Anbieter werden den Schülern ihre Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten bewusst gemacht. Darauf aufbauend erkunden sie in fünftägigen Werkstatttagen zwei Berufsfelder. Weiterhin lernen die Schüler im Arbeit-und-Beruf-Unterricht eine große Anzahl an Berufsfeldern kennen und bekommen bei Betriebserkundungen und sonstigen berufsorientierenden Veranstaltungen in einigen weiteren Berufen einen praxisbezogenen Einblick.

Die Unterrichtseinheit „Bewerbungen“ im Arbeit-und-Beruf-Unterricht behandelt neben dem Verfassen von schriftlichen Bewerbungen auch die Suche nach einem geeigneten Praktikumsbetrieb und das Vorstellungsgespräch. Dadurch wird die Suche nach einem Praktikumsplatz erleichtert.

Entsprechend ihrer persönlichen Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten absolvieren die Schüler in Jg. 9 vor den Herbstferien und vor den Sommerferien jeweils ein dreiwöchiges Betriebspraktikum. Sie finden heraus, ob der von ihnen angestrebte Beruf zu ihnen passt und ihren Vorstellungen entspricht. Die Erstellung eines umfassenden Praktikumsberichtes und die Präsentation ihres Praktikums vor ihren Mitschülern gehören dazu und dienen der Reflexion. Bei Bedarf können die Schüler in Jg. 10 auch zusätzliche freiwillige Praktika machen. Außerdem bieten wir in Jg. 10 für interessierte Schüler einen Praxislerntag an, bei dem Schüler einen Tag pro Woche in einem Betrieb mitarbeiten und umfangreiche praktische Erfahrungen sammeln.

Unsere Oberstufenschüler machen in Jg. 11 vor den Sommerferien ein dreiwöchiges Praktikum. In Jg. 12 können sie bei Bedarf ein freiwilliges Praktikum absolvieren.

Die Schüler knüpfen bei ihren Praktika wichtige Kontakte zu Betrieben, die ihnen nach Beendigung ihrer Schullaufbahn den Einstieg in das Berufsleben erleichtern. Oft ergibt sich aus einem Praktikumsplatz ein späterer Ausbildungsplatz.